Landkreistag will parteiübergreifende Pro-Windkraft-Allianz

() – Angesichts des erheblichen Windkraft-Widerstands vor den Wahlen in Ostdeutschland fordert der Deutsche Landkreistag eine parteiübergreifende Pro-Energiewende-Allianz.

“Der Ausbau der Erneuerbaren ist von überragender Wichtigkeit für das ganze Land, um autark zu werden und das Klima zu schützen”, sagte DLT-Präsident Reinhard Sager der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Es wäre “unverantwortlich und schlecht für Deutschland”, wenn die anderen Parteien es den Grünen überlassen würden, den Windkraft-Ausbau auch gegen Widerstände voranzutreiben. “Denn dann kann es nicht gelingen.”

Anlass für Sagers Appell sind stagnierende Windkraft-Ausbauzahlen in mehreren ostdeutschen Bundesländern sowie ein Gesetz in , das Windräder im Wald de facto verbietet. CDU und FDP haben das Gesetz gemeinsam mit der AfD gegen die rot-rot-grüne Minderheitsregierung beschlossen. Dazu sagte Sager: “Wer Anti-Energiewende-Ressentiments bedient und auf diesem Feld mit Populisten wetteifert, um sich bei den Bürgern anzubiedern, der wird am Ende selbst an Zuspruch verlieren.” Es wäre klug, wenn sich alle demokratischen Parteien hinter dem notwendigen Ausbau der erneuerbaren Energien versammeln würden.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Windrad-Bau (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)