Bahn will Fernverkehr während Warnstreik komplett einstellen

() – Die Deutsche Bahn will während des 50-stündigen Warnstreiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) den Fernverkehr komplett einstellen. Ab Sonntagabend 22 Uhr sowie den gesamten Montag und Dienstag würden keine ICE und IC fahren, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Auch der Nahverkehr werde bundesweit stark beeinträchtigt sein, hieß es weiter. Laut Bahn können alle Fahrgäste, die ihre vom 14. bis 16. Mai geplante Reise aufgrund des Streiks verschieben wollen, ihr bis einschließlich 11. Mai gebuchtes Ticket ab sofort im Fernverkehr und Nahverkehr bis einschließlich 14. Mai flexibel nutzen. Das ist aber wohl nach dem Streik nicht mehr möglich, da dieser vor einem der laut Bahn “reisestärksten Tage” im Jahr – dem verlängerten Wochenende über Christ Himmelfahrt – endet. Sitzplatzreservierungen könnten kostenfrei storniert werden.

Zudem gälten bei Verspätung oder Zugausfall die allgemeinen Fahrgastrechte, so die Bahn.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: ICE 1
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH